Sicherheitsstandards

Seite aktualisieren
Druckansicht

Sicherheit bei Cortal Consors

Online-Banking mit Vertrauen:

  • Nutzen Sie unsere modernen TAN-Verfahren
  • Optimieren Sie Ihre Sicherheitseinstellungen
  • Beachten Sie einfache Grundregeln
Überblick
Wirksamer Schutz im Internet - wir informieren Sie

Cortal Consors tut alles dafür, dass Ihre Transaktionen so sicher wie möglich ablaufen:
Alle unsere Internetseiten werden verschlüsselt übertragen (achten Sie auf das "https://" in Ihrer Browser-Eingabezeile, das die sichere Verbindung anzeigt). Dank einstellbarem Überweisungslimit, SMS-Benachrichtigungsservice, Referenzkonto und modernster TAN-Verfahren wie mobile TAN und TAN-Generator sind Sie bei uns gut gegen unliebsame Überraschungen abgesichert!

Alles jedoch können wir Ihnen leider nicht abnehmen:
Durch ein gesundes Maß an Vorsicht können Sie selbst Ihre Sicherheit im Netz weiter erhöhen. Ein Beispiel: Würden Sie einem Unbekannten Ihre ec-Karte geben? Wohl kaum! Ebenso sensibel müssen Sie auch mit Ihren Login-Daten für das Online-Banking umgehen.

Achten Sie auf Ihre Sicherheit im Internet:
  • Geben Sie niemals Ihre PIN-Nummer oder TANs an Dritte weiter!
  • Nutzen Sie die umfangreichen Sicherheitseinstellungen, die Cortal Consors Ihnen bietet.
  • Halten Sie Ihr Betriebssystem, Ihren Internet-Browser und Ihre Virenschutz-Software auf dem aktuellsten Stand.
  • Aktivieren Sie die Firewall Ihres Betriebssystems.
Infos zur TAN
Gut abgesichert durch moderne TAN-Verfahren

TAN ist die Abkürzung für Transaktionsnummer. Jede Transaktion, die Sie online durchführen, muss durch die Eingabe einer gültigen TAN legitimiert werden. So wird weitestgehend sichergestellt, dass nur Sie und nicht Dritte Aufträge an uns übermitteln.

Cortal Consors setzt modernste Verfahren ein, die Ihnen größtmögliche Sicherheit bieten:

  1. mobile TAN bei Cortal Consors
  2. TAN-Generator von Cortal Consors
  3. generelle Hinweise zum Umgang mit TANs

1. Die mobile TAN bei Cortal Consors:

Bei der Nutzung des mobilen TAN-Verfahrens übermitteln wir per SMS eine mobile TAN auf Ihr Handy. Mit dieser mobilen TAN geben Sie Ihre gewünschte Transaktion frei. Die mobile TAN gilt nur für die Transaktion, für die sie angefordert wurde, und kann nicht für weitere oder andere Vorgänge verwendet werden. Dadurch erhöht sich Ihre Sicherheit beim Online-Banking, und Sie können noch einfacher und bequemer Ihre Aufträge durchführen.



2. Der TAN-Generator von Cortal Consors:

Der TAN-Generator von Cortal Consors stellt Ihnen auf Wunsch eine oder mehrere TAN zur Verfügung. Sie können zwei verschiedene Arten von TANs generieren lassen, abhängig davon, welche Art von Transaktion Sie legitimieren möchten. So genießen Sie hohe Sicherheit für Ihre Bankgeschäfte und haben immer eine TAN zur Hand.



3. Generelle Hinweise zum Umgang mit TANs:

Einige Viren oder Trojaner sind darauf ausgerichtet, gültige Transaktionsnummern (TAN) unberechtigt abzufragen. Wie können Sie sich davor schützen?

  • Werden Sie misstrauisch, wenn Sie nach mehreren TANs für eine Authentifizierung gefragt werden, auch wenn die entsprechende Website dem Layout von Cortal Consors ähnlich sieht.
  • Geben Sie bei solchen mehrfachen Abfragen niemals eine oder gar mehrere TANs ein!
  • Informieren Sie in einem solchen Fall umgehend Ihr persönliches Betreuungsteam oder den Internet-Support von Cortal Consors (support@cortalconsors.de).
  • Haben Sie bereits gültige Transaktionsnummern auf einer gefälschten Seite eingegeben, so können Sie sofort den mobilen TAN-Service oder Ihren TAN-Generator sperren lassen. Wir raten Ihnen in diesem Fall außerdem, Ihre PIN zu ändern.

In unseren FAQs zum Thema Sicherheit finden Sie weitere Informationen.
Maßnahmen

Weitere Maßnahmen, die die Sicherheit Ihrer Bankgeschäfte erhöhen:

  1. Referenzkonten
  2. Überweisungslimit
  3. SMS-Benachrichtigungsservice
  4. Status Ihrer Sicherheitseinstellungen

1. Referenzkonten

Sie können Ihre Geldausgänge noch besser schützen, indem Sie Referenzkonten anlegen. Externe Überweisungen sind dann ausschließlich auf diese Konten möglich.

Sie können bis zu zehn Referenzkonten definieren.
Ihr erstes Referenzkonto können Sie mit einer TAN (7-stellige mobile- oder 6-stellige generierte TAN) anlegen. Für alle weiteren verwenden Sie bitte eine 7-stellige mobile TAN oder den TAN-Generator (APPLI-2).
Möchten Sie ein hinterlegtes Referenzkonto ändern, müssen Sie dieses zuerst löschen und wieder neu anlegen. Sie können nicht alle Konten löschen. Aus Sicherheitsgründen muss mind. ein Referenzkonto bestehen bleiben. Zur Deaktivierung all Ihrer Referenzkonten reichen Sie bitte einen schriftlichen Antrag ein. Das Formular finden Sie hier.

Hinweis: Die o.g. Funktionen stehen natürlichen Personen wie Kontoinhabern bzw. deren gesetzlichen Vertretern zur Verfügung. Bevollmächtigte sind nicht berechtigt, ein Referenzkonto anzulegen oder zu löschen. Für Firmenkunden ist die Anlage und Löschung der Referenzkonten ausschließlich schriftlich möglich. Das Formular finden Sie hier.



2. Überweisungslimit

Sie können die Höhe ausgehender Überweisungen mit der Angabe eines Überweisungslimits begrenzen.
Bereits angelegte Daueraufträge oder Terminüberweisungen bleiben bestehen und von der Anlage eines Überweisungslimits unberücksichtigt. Bitte prüfen Sie ggf. Ihre Aufträge und passen Sie diese an.



3. SMS-Benachrichtigungsservice

Der SMS-Benachrichtigungsservice informiert Sie per SMS über von Ihrem Konto ausgehende Online-Überweisungen. So wissen Sie über Geldausgänge von Ihrem Konto Bescheid und können bei Überweisungen, die Sie nicht selbst initiiert haben, sofort aktiv werden.

Über ausgehende Überweisungen sowie Anlage und Änderung von Terminüberweisungen und Daueraufträgen ab einer Höhe von 1.000 Euro werden Sie per SMS informiert.

Ausgenommen sind Überweisungen auf von Ihnen hinterlegte Referenzkonten sowie interne Überweisungen auf Unterkonten (z. B. Tagesgeldkonto).

Cortal Consors behält sich vor, dem Kunden Kosten für SMS-Benachrichtigungen in andere Netze, zu Not- und Sonderrufnummern bzw. zu anderen Diensten zu den tatsächlichen Kosten in Rechnung zu stellen.



4. Status Ihrer Sicherheitseinstellungen

In Ihrem Konto / Depot können Sie sich eine Übersicht über Ihre bereits eingerichteten Sicherheitsmaßnahmen anzeigen lassen. Bitte nutzen Sie die angebotenen Sicherheitsfeatures, um sich wirksam vor Betrug zu schützen.





Hinweis:
Informationen zur TAN finden Sie im Tab Infos zur TAN.

Grundregeln
Grundregeln für Ihre Sicherheit im Internet:

Umgang mit persönlichen Daten
  • Geben Sie niemals Ihre Geheimzahl (PIN) und Transaktionsnummern (TAN) an Dritte weiter.
  • Speichern Sie Ihre PIN nicht auf Ihrem Rechner ab.
  • Hinterlegen Sie weder PIN noch TAN bei fremden Internet-Dienstleistern.
  • Falls die Verbindung nach Eingabe einer TAN abbricht, verständigen Sie uns sofort, ebenso wenn Ihnen an der Reaktion Ihres Rechners oder der Verbindung zu unseren Rechnern etwas Besonderes auffallen sollte.

Verwendete Software
  • Halten Sie das Betriebssystem Ihres Rechners und die Applikationen auf aktuellem Stand. Installieren Sie die entsprechenden Updates und Patches zeitnah.
  • Verwenden Sie einen modernen Browser mit 128-Bit-SSL-Verschlüsselung.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Rechner frei von Viren, Würmern und Trojanern/Backdoors ist. Installieren Sie ein Anti-Viren-Programm, z. B. vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).
  • Wir empfehlen Ihnen dringend, Ihren Rechner mit einer Firewall, einen Virenscanner und Anti-Spy-Software auszustatten und diese auch regelmäßig zu aktualisieren. So schützen Sie sich wirksam vor Angriffen auf Ihren Rechner.

Internetzugang und -nutzung
  • Um sicherzustellen, dass Sie sich auf der original Cortal Consors Site befinden, rufen Sie die Cortal Consors Homepage nie über externe Links auf, auch wenn in der Statuszeile "http://www.cortalconsors.de" steht.
  • Benutzen Sie keine Bookmarks, um zu Cortal Consors zu gelangen, falls Ihr Computer mehreren Personen zugänglich ist.
  • Achten Sie unbedingt während der gesamten Trading-Session auf das geschlossene Sicherheitsschloss (bei Firefox und Internet Explorer unten rechts).
  • Nach Beenden der Sitzung schließen Sie bitte Ihren Browser.
  • Bei auftretenden Verbindungsfehlern schließen Sie bitte den Browser und starten ihn erneut.
  • Öffnen Sie keine Dateien unbekannter Herkunft oder Dateien, welche Sie nicht angefordert haben.

Für welche Betriebssysteme ist der Depotzugang freigegeben?

Der Depotzugang ist für die folgenden Betriebssysteme freigegeben:

  • Windows 7
  • Windows XP
  • Windows Vista
  • Macintosh OSX ab 10.4.x

Welche Browser werden für die Darstellung empfohlen?

Unterstützte Varianten:

  • Firefox 15.0
  • IE 8 und IE 9
  • Google Chrome, aktuellste Version
  • Safari 5.x.x & Safari 6.x.x

Für eine sichere und gute Darstellung der Internetseiten empfehlen wir den Einsatz von aktuellen Browserversionen.

Mögliche Browserversionen zum Download:


Weitere Informationen:

Der Internetauftritt des Bankenverbandes gibt Ihnen Sicherheitstipps zum Online-Banking. Zusätzlich können Sie dort verschiedene Broschüren bestellen oder downloaden.

Informationsportal des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mit umfassenden Informationen zum Thema.
Kontakt

Für Interessenten:
0911 / 369 - 90 00

Für Kunden:
0911 / 369 - 30 00

Zum Kontaktformular
Software

Wir empfehlen Ihnen dringend, Ihren Rechner mit einer Firewall, einem Virenscanner und einer Anti-Spy-Software auszustatten und diese auch regelmäßig zu aktualisieren. So schützen Sie sich wirksam vor Angriffen auf Ihren Rechner.

https://mobile.cortalconsors.de/Ueber-Uns/Sicherheit/Online-Sicherheit/Sicherheitsstandards